GEBETSNÄCHTE:

Nächste Sühnenacht am 29 September 2017 von 19.00 – 24.00 h

 

Eucharistische Anbetung

 

STERNSINGER 2017

 

 

WELTJUGENDTAG 2016

WJT 2016 in Krakau in Polen

 

Bistum Fulda


 

Besuch bei den Gefangenen


 

Nachrichten, Radiosendungen, Apps und vieles Interesantes

 

 

YOUCAT-Glaube ist mehr als ein Buch!!

Was ist YOUCAT ??
YOUCAT Projekt begann als Buch. Basierend auf dem Katechismus der Katholischen Kirche entstand der Jugendkatechismus YOUCAT...

 

MISEREOR

Kirchliches Hilfswerk....

 

RENOVABIS-Hilfswerk

Renovabis ist das Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche. Wir helfen bei der pastoralen, sozialen und gesellschaftlichen Erneuerung der Länder in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

MINISTRANTENDIENST

 Unsere kleine Diasporagemeinde erfreut sich einer beachtlichen Zahl von Ministranten. Es sind zurzeit 16 Messdiener im Altardienst in Zimmersrode, Jesberg und Bad Zwesten im Einsatz. Ein Ministrant ist nichts anderes als ein Altardiener. Der Name kommt vom lateinischen Wort ministrare, d.h. dienen.

Der Messdiener assistiert dem Priester während der Gottesdienste. Der Haupteinsatzort ist in erster Linie der Sonntagsgottesdienst. Aber unsere Minis sind allround talents und damit auch bei Prozessionen, Andachten, Taufen, Hochzeiten, Beerdigungen, Krippenspielen einsetzbar. Es gibt momentan keine regelmäßigen Ministrantenstunden, da die meisten weiter zerstreut in allen Ortsteilen unserer Pfarrgemeinde wohnen und die Fahrt zur Ministrantenstunde zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Hinzu kommt, dass sie in verschiedenen Schulen in Oberurff, Borken, Fritzlar oder Treysa oft bis zum späten Nachmittag unterwegs sind. Nichtsdestoweniger kommen die meisten regelmäßig zu den Gottesdiensten an den Wochenenden, wofür wir ihnen sehr dankbar sind.

Als ein kleines Dankeschön der Gemeinde sind Ausflüge, gemeinsames Pizzaessen und Kinobesuche in regelmäßigen Abständen organisiert. Bei den Gemeindefahrten und Minis-Fahrten nach Rom sind unsere Messdiener immer dabei.


Übrigens, der Patron der Ministranten ist der heilige Tarcisius - ein römischer Junge, der im 3. Jahrhundert während seines Auftrags, einem Kranken die hl. Kommunion zu bringen, das Martyrium erlitt. Er wurde von heidnischen Soldaten überfallen. Als er sich weigerte sich, die konsekrierte Hostie auszuhändigen, wurde er zum Tode geprügelt. Sein Leichnam wurde in den Katakomben an der Via Appia bestattet. Später wurden seine sterblichen Überreste in die Kirche San Lorenzo übertragen. Sein Gedächtnis ist der 15. August, der Tag seines Todes. Bei der letzten Romfahrt der Minis wurde eine Statue vom hl. Tarcisius vor dem Petersdom aufgestellt. Der damalige Papst Benedikt XVI. würdigte sein Leben und sein Martyrium während der Generalaudienz mit den Ministranten aus der ganzen Welt. Unsere Minis freuen sich schon auf die nächste Romfahrt.

LEKTOREN:

 

Lektoren in unserer Gemeinde sind zur Zeit:

  1. Sylvia Zahner in Zimmersrode

  2. Eva Hampe in Jesberg

  3. Heidemarie Bachmann in Bad Zwesten

 

Fronleichnamprozession 2017


 

OSTERN 2017


 

Gemeindefahrt nach Würzburg am 3. September 2016

 

 

HALLO LIEBE JUNGS UND MÄDELS

Diese Seite verspricht keine Langeweile!!! Klickt euch ein!!

 

INTERESSANTES FÜR KINDER

Diese Seite ist eine echte Fundgrube auch für alle Nicht-Minis

 

Warum überhaupt Christ sein??

Haben Sie Sehnsucht nach wirklichem Leben? Suchen Sie wirkliche Beziehung zu Menschen und Gott? Vieleicht hier finden Sie den Weg zu den Antworten...

 

Ehe- und Familienpastoral im Dekanat Fritzlar